MUSIKFORSCHUNG IM DIGITALEN ZEITALTER
21-26 Juni 2015 NYC
english   deutsch   français

Praktische Informationen

WEGBESCHREIBUNG ZUR JUILLIARD SCHOOL
Wegbeschreibungen zur Juilliard School von Flughäfen, Bahnhöfen oder mit dem Auto.

NOTRUFNUMMERN
Notruf für Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen: 911

Nächstliegendes Krankenhaus:
Mount Sinai Roosevelt
1000 10th Avenue (at 59th St)
New York, NY 10019
212-523-4000

Urgent Care (kein Notfall) Kliniken:
CityMD
2025 Broadway (at W 69th St)
New York, NY 10023
212-390-8812
Mo - Fr 8:00 - 20:00
Sa - So 9:00 - 20:00

Urgent Care Manhattan
199 Amsterdam Ave (at W 69th St)
New York, NY 10023
212-721-4200
täglich, 8:00 - 20:00

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL
U-Bahn oder Bus MTA: $ 2,75 pro einfache Fahrt. (Jeder Teilnehmer erhält eine Pre-Paid $ 11,00 Metrocard. Zusätzliches Guthaben kann den Metrocards an Automaten in allen U-Bahnstationen zugebucht werden.) MTA-Informationen (Bus, U-Bahn, S-Bahn) in mta.info oder telefonisch unter 511.

Taxi Information

ELEKTRIZITÄT
Standard-US-Spannung beträgt 120 V - 60 Hz. Standard-E-Stecker haben zwei flache Klingen (Typ A oder B). Die Stecker auf neueren Geräten verfügen über einen dritten runden Erdungsstift.

BEDIENUNGSGELD (zu unterscheiden vom TRINKGELD)
  • Eine schnelle Methode zur Berechnung des Bedienungsgeldes ist, die Steuer zu verdoppeln. In New York City, ist es üblich, ein Bedienungsggeld von 15 bis 20% zu geben. Bei einem Mehrwertsteuersatz in Höhe von 8,25% in NYC ist es am einfachsten, die Steuer zu verdoppeln und zu runden.
  • In den meisten Restaurantbetrieben, wird das Bedienungsgeld bei Gruppen von sechs oder mehr Personen automatisch auf die Rechnung aufgeschlagen. Dies sollte explizit in der Speisekarte des Restaurants angegeben sein. Bei kleineren Gruppen ist das Bedienungsgeld nicht automatisch in der Rechnung enthalten, so dass es dem Gast überlassen ist, es aufzuschlagen. Es gilt als überaus unhöflich, kein Bedienungsgeld zu zahlen.
  • Hilfreiche Hinweise zum Bedienungsgeld finden Sie in dieser Anleitung "NYC tipping etiquette".

VERSICHERUNGEN UND HAFTUNG
Versicherungen (Unfallversicherung, Krankenversicherung, Privathaftpflichtversicherung) sind Sache jedes einzelnen Teilnehmers. Das Organisationskomitee übernimmt keinerlei Verantwortung für Geschehnisse, die auf Grund unvorhersehbarer Umstände geschehen.

Das Organisationskomitee übernimmt ebenso keinerlei Verantwortung für die Reiseangelegenheiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Diese nehmen ausdrücklich zur Kenntnis, dass sie im Fall von unbeeinflussbaren Gründen für Programmänderungen keinerlei Regressansprüche an das Organisationskomitee haben.